Vienna Guide

Naschmarktgenusstour

Frische Früchte, exotische Gerüchte und teilweise freche Zurufe der Standbesitzer – was verbindet ihr mit dem Wiener Naschmarkt? Bis vor kurzem bin ich zwar gerne durchspaziert, habe aber kaum etwas gekauft, da ich bei der riesengroßen Auswahl einfach überfordert war und nicht wusste, wo ich die besten Produkte kaufen kann. Der Naschmarkt im 6. Wiener Gemeindesbezirk wird heuer 100 Jahre alt, mit einer Größe von mehr als 2 Hektar zählt er zu den größten Märkten der Stadt.

IMG_2984

IMG_2989.JPG

Da meine Mädls und ich gerne kochen und noch lieber essen, haben wir die Gelegenheit genutzt und eine Naschmarktgenusstour gebucht. Am Mittwoch voriger Woche war es dann so weit, wir haben uns am Ausgang Kettenbrückengasse, gegenüber des Naschmarktamtes, mit unserem Genusstourguide Peter getroffen. Bevor wir die Tour starteten, erzählte er uns über die Entstehungsgeschichte – danach bekam jeder ein Leinensackerl mit Porzellanlöffel und Serviette und dann ging es auch schon los. Peter kennt den Naschmarkt so gut wie kein zweiter, da er die Standbesitzer persönlich kennt und jede freie Minute am Markt verbringt. Die Tour bietet er seit über 10 Jahren an, ausgelernt hat er aber noch lange nicht, da es immer Neues zu entdecken und auszuprobieren gibt.

IMG_2985.JPG

IMG_2986.JPG

Er faszinierte uns mit seinem vielfältigen Wissen über kulinarische, kulturelle, gesundheitliche aber auch geographische Kenntnisse der einzelnen Produkte. Wir durchlöcherten ihn mit Fragen, wie wir Gemüse, Früchte und Gewürze kombinieren könnten, wie diese verarbeitet werden sollten und woher sie kommen und traditionell verwendet werden. Während der Tour durften wir sehr viele Produkte kosten, von Brot über Gewürze bis zu Essig war alles dabei. Bei einigen Ständen durften wir sogar noch das ein oder andere „Extrazuckerl“ probieren. Inkludiert sind bis zu 10 verschiedene Kostproben der exotischen, aber auch typisch wienerischen Leckereien. Peter informiert aber nicht nur über die Produkte, sondern auch über die Entstehungsgeschichte des Marktes und über einzelne Stände und deren Eigentümern. 3 Stunden, rauchenden Köpfen und vollen Bäuchen später haben wir die Tour beendet und waren alle begeistert. Die Tour war unglaublich informativ und jeden Cent wert – egal ob man aus Wien kommt oder nicht, ich kann diese jedem wärmstens empfehlen! Wir waren alle vier begeistert und haben Peter ein tolles Feedback hinterlassen, ein Kochkurs bei ihm ist auch schon geplant, da wir unsere Kenntnisse erweitern und noch sehr viel von ihm lernen wollen.

IMG_3030

Eine Vorausbuchung der Naschmarktgenusstour ist unbedingt nötig, da die Tour sehr beliebt ist und die Termine schnell vergriffen sind. Bei der Buchung sind folgende Punkte zu beachten:

Preis & Dauer:
• Preis: 31,00€ pro Person
• Dauer: ca 2 ½ Stunden
• Tour: Montag – Samstag ab 14:00

Gruppengröße & Treffpunkt:
• Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
• Treffpunkt: U-4 Station „Kettenbrückengasse“

Leistung:
• Führung mit Peter
• Hintergrundinformation zu Händlern und Ständen
• bis zu 10 verschiedene Kostproben – je nachdem wie nett man fragt😉
• Handgenähtes Leinensäckchen mit Porzellanlöffel und Serviette

 

IMG_3031.JPG

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum