Leckerbissen

Osterhasenmuffins

Menge: 12 Muffins
Dauer: 45 min

Geheimtipp:
Ostern steht vor der Tür und mal wieder stellt sich die Frage: „Schenk ich meinen Liebsten etwas, und wenn ja – schon wieder „nur“ Schokolade?“ Auf diese Frage gibt’s von uns eine Antwort: „Ja, schon wieder „nur“ Schokolade – aber dieses Mal eine selbstgemachte Leckerei!“ Deshalb haben wir uns gestern, nachdem wir die Muffins fertig dekoriert haben, auf den Weg gemacht und sind durch Wien gefahren, um unseren Liebsten die  Osterhasenmuffins vorbeizubringen. Es haben sich wirklich alle darüber gefreut, einige durften auch schon kosten und waren begeistert. Wir finden, dass die Muffins auch nach der Osterjause eine willkommene Abwechslung bieten und gleichzeitig wirklich nett ausschauen. Bei der Dekoration wird der Kreativität natürlich keine Grenze gesetzt, wir haben uns aber für diese Variante entschieden, da sie uns am besten gefällt!
Viel Spaß beim Nachkochen und guten Hunger! – Lukas & Britta

DSC_0027.JPG

Zutaten:
150 g Mehl
2 TL Backpulver
2 Stk. Eier
50 g Zucker
30 g Kakao
200 g Schokolade
170 ml Milch
110 g Butter (geschmolzene)
1 Päckchen Vanillezucker

Dekoration:
50g Kuvertüre
20g Butter
2 EL Honig
1 Packung Mikadostäbchen zartbitter
1 Packung Biskotten
Dinkel gepufft

 

DSC_0043.JPG

DSC_0036

Zubereitung:
1. Damit sie schön flaumig werden das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Schüssel einsieben, anschließend den Kakao dazugeben und vermischen
2. Butter schmelzen und zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Milch vermischen und die Eier dazugeben.
3. Schokolade in feine Stücke schneiden und in die Mehlmischung geben, anschließend die Buttermischung zur Mehlmischung hinzugeben und vermengen. Klumpen sind in diesem Fall erwünscht, der Teig muss nicht schaumig gerührt werden
4. Die Muffinsformen 2/3 mit Teig befüllen und bei 180° Grad für ca. 20min backen
5. Nach 20min aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen

Dekoration:
1. Kuvertüre, Butter und Honig im Wasserbad erhitzen und schmelzen lassen
2. Biskotten halbieren, Mikadostäbchen dritteln
3. Kuvertüre auf den Muffins großzügig verteilen
4. Jeweils 2 Biskottenstücke (Ohren) auf die obere Hälfte der Muffins setzen
5. Jeweils 4 Mikoadostäbchenstücke (Schnurrhaare) in die untere Hälfte stecken
6. Als Nase ein gepufftes Dinkelkorn in die Mitte setzen
7. Glasur trocknen lassen und verschenken – oder besser, selbst essen 😉

DSC_0048.JPG

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum